notiz
Toggle Menu

Flamenco Spieltechnik der aktuellen Meister

Hand- und Finger-Position der Top-Flamencogitarristen.

Die Handhaltung beim Picado von Paco de Lucía, Manolo Sanlúcar, Pepe Habichuela, Vicente Amigo. Von Tomatito das Picado und Rasgueado.

tecnica

Paco de Lucía: Picado
Paco picado 1paco2paco3

Vicente Amigo's Picado
vic1vic2vic3

Manolo Sanlúcar: Picado
ms1ms2

Tomatito's Rasgueo
tom4tom5

Pepe Habichuela: Picado
pepe1pepe2

Animiert
paco picado

Tomatito: Picado
tom1tom2tom3

 

Roll over Thumbnails

 

Das Picado in meinem Lehrwerk

KommentarDas Picado so zu spielen, wie in meinem Buch beschrieben, ist zugegebenermaßen etwas übertrieben, hat aber einen didaktischen Hintergrund. Viele Gitarristen, die Flamencogitarre lernen wollen, kommen von der Klassischen Gitarre, oder von der Fingerstyle-Gitarre. Der angelegte Anschlag (Apoyando) wird im Fingstyle kaum angwendet. In der Klassischen Gitarre wird der Wechselschlag oft mit gestreckten Fingern ausgeführt. Um von dieser Haltung loszukommen, muss das Unmögliche gefordert werden, um das Mögliche zu erreichen.

Natürlich ist eine Wiederholung des Anschlags ohne Bewegung im Wurzelgelenk überhaupt nicht möglich. Entscheident ist aber, diese Bewegung zu klein wie möglich zu halten.

Vergleichen wir es mit dem „Gehen“: Die Beine ohne Beugung im Kniegelenk zu bewegen, ist eine steife Bewegung, wie auf Stelzen und provoziert das Stolpern. Gehen ohne Rotationsbewegung im Hüftgelenk ermöglicht kein Vorwärtskommen.

Was meine Spielweise betrifft: Ich machte mir erst im Alter von ca. 30 Jahren Gedanken über das Picado von Paco de Lucía. Meine Technik nach über 10-15 Jahren intensivem Training mit Klassikanschlag zu ändern, war nicht leicht. Leider ist mir die Veränderung nicht ganz gelungen. Aber es ist meine Pflicht, es dem Lernenden richtig zu zeigen.

Gerhard Graf-Martinez

Banner

Metronom

Hier bestellen

Inhaber

Gerhard Graf-Martinez

Theodor-Bäuerle-Weg 9

73660 Urbach

Fon 07181 480 90 25